Schall und Raum
Musik trifft bildende Kunst




3.10.20




Bei dem ersten Konzert am 3.10.20 in der Kulturwerft Gollan schoß die große Rauchringkanone "Ghost Rider" des Künstlerduos Eggert/ Ricklefs einen anderthalb Meter großen Rauchring durch die etwa dreißig Meter lange Halle 5. Das Publikum konnte mit diesem Rauchring interagieren - oder auch nicht.

Paul Frick (BrandtBrauerFrick, Tangerine Dream) und Aggregat entwickelten dazu mit Klavier, Cello, Synthesizern und Drums ein Konzept, das zwischen Klanginstallation, tanzbarem Groove und Minimal changierte. 

Paul Frick hat vor zehn Jahren in der Formation BrandtBrauerFrick internationale Bekanntheit erlangt. Techno und Minimal auf Orchesterinstrumenten darzustellen und mit Drums und Synthesizern anzureichern hat zu Engagements weltweit geführt, etwa dem Glastenbury Festival, dem Coachella Festival oder der Fusion. 2018 erschien Paul Fricks erstes Soloalbum Second Yard Botanicals bei Apollo/R&S Records. Seit Ende 2018 ist er auch mehrfach als Gast bei der Band Tangerine Dream aufgetreten und wirkt bei einem Steve Reich Six Pianos Programm mit. 

Aggregat (Cello, Drums, Synthesizer) folgt dem Ansatz der Synthese aus Akustischem und Elektronischem seit 2016. Das Cello klingt nie nach Cello, fungiert vielmehr als flirrende Melodiefläche, mal als funky Zupfriff, während die Synthesizer gnadenlos drücken oder rastlose Pattern schicken. Die Drums wechseln zwischen Breakbeats und Four-to-the-floor. Das zusammen lässt Aggregats Musik schwer einem Genre zuordnen.

2018 debutierte Aggregat auf der Fusion, 2019 die erste Auslandstournee nach Brasilien, Ende 2020 erscheint das Debutalbum 1 bei Dionysiac/ Best’s Friends.

Das Künstlerduo Janine Eggert/ Philipp Ricklefs agiert im Konstruktivismus, schafft Skulpturen von Wohnzimmer- bis zu Schiffscontainergröße. Der Ansatz ist oft industrieinspiriert - Mensch, Natur und Maschine werden gern gegenübergestellt.

Seit 2005 gemeinsam aktiv folgten Preise wie das Studienstipendium Bildhauerei, Ar.Co Lisboa, Portugal oder die Begabtenförderung Karl-Heinz Ditze Stiftung. Residenzen in Kuala Lumpur, Miami und Lauenburg haben das Duo auf breiter Ebene beeinflusst. Wichtige Ausstellungen für Eggert/ Ricklefs waren u.a. Haus am Lützowplatz, Berlin, Kunsthalle Exnergasse, Wien oder Kunsthalle Galapagos, Brooklyn, USA.


Juni 2022



 

 

Marte Kiesling

Video- und Bildschirminstallationen